Herbstabschlussfahrt

Bei der heurigen Abschlussfahrt haben wir die Ledermanufaktur Gollenz in Kaibing besucht, wo wir über Lederverarbeitung und Lederpflege bestens informiert wurden. Beim anschließenden Mittagessen im Gasthass Schrott sind wir wieder einmal mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt worden. Am Nachmittag sind wir in die Basilika in Weizberg, wo unser „heiliger Mann“, Sepp Lederer, eine Andacht zelebrierte und wir unserer verstorbenen Mitglieder gedachten.

Zum Abschluss besuchten wir die „Weizer Schafbauern“. Bei einer Führung durch das Areal erfuhren wir alles über die Entstehung dieser Genossenschaft. Einst waren es nur einige wenige Schafbauern die ihre Produkte regional verkauften. Durch den großen Zuspruch entwickelte sich dann diese Genossenschaft, der heute mehr als 300 Betriebe der Umgebung angehören. Mittlerweile ist das ein Großbetrieb der alles um das Schaf vermarktet. Vom Lammfell, über Fleisch und Wurst, bis zum Käse wird alles selbst verarbeitet. Bei der anschließenden Verkostung merkte man überhaupt nicht, dass diese Käse-, und Fleischsorten von einem Schaf stammen. Geschmeckt hat es jedenfalls, denn übriggeblieben ist rein gar nichts.

Auf der Heimreise wurden schon Pläne geschmiedet, was wir im nächsten Jahr veranstalten.

dav
dav
burst
sdr
dav
sdr
dav
dav