1,5 Millionen Handy-Kunden droht Sperre

Ab 1. September 2019 lassen sich Prepaid-Handys nur noch dann aufladen, wenn sich der User zuvor beim Anbieter mit Namen und Geburtsdatum registriert hat.

Wegen einer neuen Verordnung dürfen Wertkarten für das Handy künftig nicht mehr anonym sein. Das Problem: Viele wissen das nicht.
Wertkarte für Handy und Tablet registrieren (wenn noch nicht erfolgt)

Danach kann man nur noch ein Jahr lang angerufen werden bzw. das vorhandene Guthaben vertelefonieren. Mit Ende August 2020 ist aber auch damit Schluss, die SIM wird deaktiviert.

Viele Menschen wissen leider nichts von der Verordnung oder glauben, dass die Registrierung nur Neukunden betrifft. 

Warum ist die Registrierung notwendig?

Seit 01.01.2019 sind alle Betreiber von Kommunikationsnetzen nach dem österreichischen Telekommunikationsgesetz verpflichtet, bei neu erworbenen Wertkarten SIM-Karten vor Aktivierung bzw. Freischaltung zur Identifizierung der Teilnehmer bestimmte Stammdaten zu erheben. Neukunden müssen sich ab 1.1.2019 registrieren, bereits 2018 aktive Wertkarten-Kunden haben noch bis 1.9.2019 Zeit sich zu registrieren, falls sie danach noch Guthaben aufladen möchten.

Wenn Sie ein Wertkartenhandy haben, unser Tipp:

Nehmen Sie möglichst bald Ihren Führerschein, Reisepass oder Personalausweis zu Ihrem Telefonanbieter bzw. in das Fachgeschäft mit und lassen Sie sich registrieren.